********************************************************************************************************

Opa und Enkel bei den Badischen Meisterschaften. Max Fabian wurde mit der Mannschaft des TV 1880 Käfertal 3. Badischer Meister sein Opa Manfred Romahn wurde zeitgleich in Karlsruhe 2.Badischer Meister.

Bei den Badische Mannschaftsmeisterschaften der Sportkegler konnte die U10 des TV 1880 Käfertal den dritten Platz belegen.

Nach dem Rundenschluss belegte die U10 des TV 1880 Käfertal einen guten 4. Platz und so durfte man bei den Badischen Meisterschaften in Hemsbach antreten. Nach dem Halbfinale lagen die Jungs, Noah Schroth 473 Holz, Max Fabian 391 Holz (SKV Ladenburg), Maurice Transier 469 Holz (persönliche Bestleistung) und Deniz Cavus 513 Holz, noch auf dem 4.Platz. Vorne lieferten sich Hemsbach 1989 Holz und Eppelheim 1978 Holz einen heißen Kampf. Aber auch zwischen Neulußheim 1879 Holz und Käfertal 1846 Holz sollte es noch spannend werden. Im Finale konnte sich Eppelheim mit 2 Holz vor Hemsbach den Titel sichern. Käfertal kämpfte um den 3.Platz und kam Holz um Holz an Neulußheim heran. Dank einer starken Leistungen von Noah Schroth 526 Holz bleib man auf Tuchfühlung. Auch Max Fabian steigerte sich im Finale auf 444 Holz. Ebenfalls stark spielte Maurice Transier welcher wiederum 463 Holz erzielte. So war vor dem letzten Spieler der Rückstand auf 21 Holz geschmolzen. Nun lag es an Deniz Cavus welcher mit guten 509 Holz nicht nur die 21 Holz gutmachte, sondern nochmals 12 Holz im direkten Vergleich mit Neulußheim. Die Freude über den unerwarteten 3. Platz war groß. Mit ihnen freuten sich die Trainerinnen Gabriele Rühle und Ingrid Schroth sowie der in Karlsruhe spielende Gunter Baumann welcher dort mit dem TV 1880 Käfertal ebenfalls den 3.Platz belegte.

Mit den Senioren des KV Hemsbach wurde Manfred Romahn bei den Badischen Meisterschaften der Senioren B in Karlsruhe 2. Badischer Meister. Am 07. Juni 2018 startet er bei den Deutsche Meisterschaften in Markranstädt in Sachsen

Während Walldorf bei den Badischen Meisterschaften einsam seine Kreise zog und sich seinen Vorsprung aus dem Halbfinale zu keiner Zeit streitig machen ließ, mischten die restlichen Finalisten ihre Karten für die zweite Zuteilung ordentlich durch. Nach dem Halbfinale lag Hemsbach noch auf dem 3. Platz aber auf Tuchfühlung mit dem TV 1880 Käfertal und auch Plankstadt war nicht weit weg. Also hieß es angreifen. Joses Soler steigerte sich auf 416 Holz und machte den Rückstand fast wett, also weitergehts Manfred Romahn (SKV Ladenburg) konnte 430 Holz beisteuern aber der Käfertaler hielt dagegen. Immer noch keine Entscheidung. Nun war Werner Schmitt dran und nach schwachen Beginn steigerte er sich auf 467 Holz. Jetzt lag man 4 Holz hinter Plankstadt und 3 Holz vor Käfertal also Spannung pur. Doch Hans Jürgen Brückner ließ sich nicht beirren und steuerte 430 Holz bei. So konnte man den 2.Platz vor den Sportkameraden aus Käfertal feiern und sich die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften sichern.

 

 

 



Max Fabian mit seinem Opa Manfred Romahn